Martin Schulz

msBiografisches: Geboren um 11.45 Uhr. Mit sieben Jahren erster Blockflötenunterricht; später noch andere Instrumente kennen gelernt. Nach dem Studium u.a. Hilfspfleger am Hang, Gemüsebau im Flachland und am Hang, Melken und Jäten im Ausland, Musik in Gebäuden und im Freien.

Musikalisches: Kirchen landauf und -ab beorgelt, Bühnen in Jugendkellern und auf Waldlichtungen behandorgelt. Grosse Bühnenerfolge (in Quadratmetern): Gurtenfestival Hauptbühne und Openair St. Gallen (zwischen Whitesnake und Franz Hohler). Kleiner Bühnenerfolg (in Quadratmetern): Chlyni Bühni Sumiswald (vor Donovan). Irgendwo und irgendwie viel Musik als Therapie.

Referenzen: Rüeblitorte gegessen mit Jon Hiseman („Colosseum“). Den Flügel von Dollar Brand (aka Abdullah Ibrahim) über 20 m steile Treppe geschleppt (zum Glück nicht alleine!). Geklezmert für Frau Dreifuss und Frau Sommaruga. Im Lift stecken geblieben mit Alt-Bundesrat Adolf Ogi. Marathonweltrekord in freier musikalischer Improvisation versucht mit Curt Smith („Tears for Fears“). Berufsausbildung genossen am gleichen Institut wie Sir James Galway und Daniel „James Bond“ Craig.